Hoverboard made in Germany

Gute Neuigkeiten! Hama hat ein Hoverboard entwickelt, welches in Deutschland hergestellt wird. Bisher werden fast alle Hoverboards in Asien produziert und viele dieser Boards haben Schwachstellen, was die Sicherheit angeht. Durch diese Schwachstellen sind in der Vergangenheit viele Hoverboards in Brand geraten.

Es wird zwei Modelle geben. Die Namen hierfür sind Slalom-Cruiser und Cross-Cruiser. Einzelne Bauteile werden aus dem Ausland kommen, wie zum Beispiel die Motoren, welche aus Japan importiert werden. Die Montage und Qualitätssicherung erfolgen allerdings dann in Deutschland. Als Akku soll ein Panasonic Akku zum Einsatz kommen, welcher über ein Batterie-Management-System konfektioniert wird. Die Reichweite des kleinen Boards soll etwa 15 Kilometer betragen und die Reichweite des großen Boards etwa 18 Kilometer. Hama hat eine Energierückgewinnung verbaut, womit Energie, welche beim Bremsen und bergab Fahren entsteht, zurück in den Akku fließt.

Aktuell kann dieses Mini Segway auf dem IFA-Freigelände getestet werden. Erhältlich soll das Hama Hoverboard über Hamas Handelspartner, sowie Elektronikmärkte und Fachgeschäfte sein.

 

Wir halten euch auf dem Laufenden!